Fincar 5mg Cipla

In den Warenkorb legen
Menge Stückpreis Preis  
20 Stück € 1,75 € 35.00 Bestellen
30 Stück € 1,50 € 45.00 Bestellen
60 Stück € 1,25 € 75.00 Bestellen
90 Stück € 1,18 € 106.00 Bestellen
180 Stück € 1,14 € 205.00 Bestellen
360 Stück € 1,06 € 380.00 Bestellen
Fincar 5mg Cipla
Inhalt / Tablette 5 mg
tägliche Dosierung 1 Tablettegliche Dosierung
sichtbarer Effekt nach 3/6 Monaten
Wirkstoff Finasterid
Hersteller CIPLA
Geschmack geschmacklos
Fincar 5mg Cipla 3.75/5 (75.00%) 24 Wertungen

Generika gegen erbligen Haarausfall

Fincar mit Finasterid als Proscar Generika

Sagen Sie androgenbedingtem Haarausfall den Kampf an! Mit Fincar (Proscar Generika) von Cipla!

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: Finpecia - Propecia Generika

Anwendungsgebiet von Finasterid (Fincar)

Es handelt sich bei Finasterid um einen selektiven Inhibitor der Steroid-5α-Reduktase vom Typ II, der u.a. als Arzneistoff zur Behandlung des durch Androgene bedingten Haarausfalls eingesetzt wird. Der Wirkstoff wird in einer Tablettenstärke von 5mg unter dem Handelsnamen Proscar eingesetzt.

Wie wirkt Fincar gegen erblichen Haarverlust?

Finasterid ist ein 5α-Reduktasehemmer und greift in den hormonellen Stoffwechsel des Sexualhormons Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) ein. Nach dem aktuellen Kenntnisstand der Forschung reagieren bestimmte Haarfollikel auf DHT mit der Reduzierung der Anagenphase (Wachstumsphase). Diese Empfindlichkeit der Haarfollikel ist erblich.

Finasterid hemmt den Abbau des Testosterons in DHT. Die Haarfollikel können dann mit einer Verlängerung der Anagenphase reagieren. Ist das Haarfollikel jedoch kaum noch aktiv, kann meistens nichts mehr erreicht werden.

Finasterid muss solange genommen werden, wie der Mann seine Haare behalten möchte.

Dadurch verschiebt Finasterid den Beginn des androgenetischen Haarausfalls des Mannes in spätere Jahre. Wird die Behandlung unterbrochen, erhöht sich der DHT-Spiegel im Blut, und auch die nachgewachsenen Haarfollikel können wieder ausfallen.

Erste Erfolge können erst ab einer Einnahmedauer von 3–6 Monaten beobachtet werden.

Im Rahmen mehrjähriger internationaler Studien konnte bei 80–90 % der Anwender ein Stopp des fortschreitenden Haarausfalls und bei etwa 65 % sogar eine Verdichtung der Kopfbehaarung durch eine Verdickung zuvor geschrumpfter Haare erreicht werden. Bei Männern über 45 Jahren ist keine Wirkung dokumentiert.

Einnahmehinweise für Finasterid

Die Nebenwirkungen von Finasterid sind nach Angaben des Herstellers in niedriger Dosierung (1mg pro Tag) selten.

Finasterid unterliegt in Deutschland, Österreich und der Schweiz der ärztlichen Verschreibungspflicht, die Kosten für eine Behandlung werden jedoch nicht von den Krankenkassen getragen. Also warum nicht zu Generika greifen?

Wechselwirkungen von Finasterid mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Nicht eingenommen werden darf das hormonelle Präparat von Frauen (insbesondere Schwangere) und von Personen unter 18 Jahren.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die empfohlene Dosis von Finasterid für die Behandlung von Haarausfall 1mg/Tag beträgt und Sie demnach die 5mg Tabletten entsprechend teilen müssen.

Das Medikament wird unter Einhaltung höchster medizinischer Standards von Cipla produziert.

Die Lieferung der Tabletten erfolgt in Blistern mit Angabe des Herstellers, sowie des Herstellungs- und Verfallsdatums in aufgedruckter oder eingeprägter Form.